Kontakt:

 

Stadtverwaltung Pinneberg
Kriminalpräventiver Rat
FB II -Bildung, Soziales, Kultur und Sport

- -

Herr Westerhoff

Bismarckstr. 8
25421 Pinneberg

 
Schleswig-Holstein vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

AG Senioren

Die AG Senioren des KPR ist keine permanente Einrichtung des Kriminalpräventiven Rates, sondern wird im Bedarfsfall; wenn z.B. gezielte Aktionen, Veranstaltungen, Probleme etc. für den Bereich Senioren & Prävention vorbereitet werden müssen, gebildet. 
Feste Mitglieder der  Arbeitsgruppe sind die Vertretungen des Seniorenbeirates. Hinzu kommen unterstützend andere KPR-Mitglieder, welche für die jeweilige Thematik entsprechendes Know-how, Interesse oder Ressourcen zur Umsetzung mit-bringen.

 

Zurzeit beschäftigt sich die AG Senioren mit dem "Stadtentwicklungsplan Senioren":

Die Leitfrage für einen "Stadtentwicklungsplan Senioren" lautet: "Welchen Beitrag kann die Stadt leisten, wenn immer mehr Menschen älter werden?"
Ziel soll es sein, dass ältere Mitbürger möglichst lange selbstständig  leben  können.  Es  geht um mehr Lebensqualität, Selbstbestimmung und Teilhabe. Für folgende Bereiche wurden vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft beispielweise  bereits Ideen entwickelt: Wohnen im Hinblick auf wachsende Altersarmut, generationsübergreifend zusammen leben, soziale Kontakte unter dem Aspekt zunehmender Vereinsamung, aber auch Gesundheitsvorsorge, Bildung und Infrastruktur beziehungsweise Mobilität.
Zur AG Senioren gehören:

Der Seniorenbeirat der Stadt Pinneberg ist die demokratisch legitimierte Vertretung älterer Menschen. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die Beratung der städtischen Gremien in allen Angelegenheiten, die die älteren Einwohnerinnen und Einwohner Pinnebergs betreffen.

 

Der Seniorenbeirat veranstaltet am 07.07.2016 mit der Polizei und dem Weißen Ring einen Informations- und Vortragsabend im Ratssitzungssaal zum Thema Einbruchschutz. Im Anschluß stehen Ansprechpartner/-innen der Polizei und des Weißen Rings für Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen folgen!

 

http://www.pinneberg.de/index.php?id=319

 

Studie zur "Kriminalitäts- und Gewalterfahrung" älterer Menschen des Bundersministeriums für Familie ... (bmfsfj)